Rang drei nach Kombi-Slalom

Der heutige Tag bei den Paralympics hatte es wirklich in sich. Eine Schlechtwetterfront verhinderte den Super G im Rahmen der Superkombination, daher wurde der Slalom vorgezogen. Matthias fuhr trotz eines schweren Fehlers auf Rang drei und hat nun tolle Medaillenchancen. Der Super G wird aufgrund der günstigen Wetterprognosen am Freitag gefahren. “Die Bedingungen waren extrem schwer und ich habe leider einen riesen Fehler gemacht. Trotzdem ist beim Super G noch alles möglich”, so Lanzi zufrieden. Damit wird Matthias in den nächsten Tagen ein stressiges Programm bei den Paralympics in Sotschi haben. Am Donnerstag findet der Slalom statt, am Freitag der Kombi-Super G und am Samstag der abschließende Riesentorlauf. “Ich freue mich auf die nächsten Tage. Es ist noch viel möglich hier”, so Lanzi zuversichtlich.

Rang drei nach Kombi-Slalom

Der heutige Tag bei den Paralympics hatte es wirklich in sich. Eine Schlechtwetterfront verhinderte den Super G im Rahmen der Superkombination, daher wurde der Slalom vorgezogen. Matthias fuhr trotz eines schweren Fehlers auf Rang drei und hat nun tolle Medaillenchancen. Der Super G wird aufgrund der günstigen Wetterprognosen am Freitag gefahren. “Die Bedingungen waren extrem schwer und ich habe leider einen riesen Fehler gemacht. Trotzdem ist beim Super G noch alles möglich”, so Lanzi zufrieden. Damit wird Matthias in den nächsten Tagen ein stressiges Programm bei den Paralympics in Sotschi haben. Am Donnerstag findet der Slalom statt, am Freitag der Kombi-Super G und am Samstag der abschließende Riesentorlauf. “Ich freue mich auf die nächsten Tage. Es ist noch viel möglich hier”, so Lanzi zuversichtlich.